Kurse im Sommersemester 2018

Der Förderkreis Ganzheit in der Medizin (GANIMED e.V.) bietet in Zusammenwirken mit der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V. (GfBK) praxisorientierte Einführungskurse in Methoden zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte an.

  • Kosten (je Kurs): 60,– Euro GfBK- und GANIMED-Mitglieder / 80,– Euro Nicht-Mitglieder
  • Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
  • Ort: Heidelberg

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahlen ist eine zeitige Anmeldung zu den Kursen sinnvoll und notwendig (Kursanmeldung).

Über das Kursprogramm vergangener Semester können Sie sich ebenso im Archiv informieren.

Freitag, 27. April 2018, 15.00–19.30 Uhr

blezinger ghislainedietrich ewaldWer bin ich? Es geht um meine Identität. Und wenn ja, wie viele? Wie viele Abspaltungen bin ich? Und wie komme ich ihnen auf die Spur, um sie wieder integrieren zu können?
Sie malen beim Ausdrucksmalen ein Bild und stellen in einer Identitätsaufstellung (nach Franz Ruppert) die Komponenten Ihres Bildes auf. Erstaunlicherweise begegnet Ihnen in jeder Komponente ein innerer Anteil. Im ersten Teil des Kurses werden Sie im Atelier malen. Das Wesen des Ausdrucksmalens ist Malen von innen heraus, frei von Leistungsdruck und Ergebniszwang. Sie lassen das Bild sich malen. Sie folgen der Spur der Farben und Formen. Im zweiten Teil des Kurses hat ein/e Teilnehmer/-in die Möglichkeit, sein/ihr Bild aufzustellen. Wir unterstützen Sie darin, Ihre Gefühle zu fühlen und ins Spüren zu kommen, die Voraussetzung für eine selbstbestimmte Integration abgespaltener innerer Anteile: Ich bin Ich, indem ich mich ganz spüre. Hier und jetzt. Bitte Malkleidung mitbringen, auch Schuhe

KursleitungGhislaine Blezinger, IBP-Therapeutin, und Ewald Dietrich, Gestalttherapeut, Mannheim
Veranstaltungsort: Praxis G. Blezinger, Max-Joseph-Str. 30, 68167 Mannheim-Neckarstadt, Telefon: 0621 1789476,

Freitag, 04. Mai 2018, 15.00–19.30 Uhr

Haupt ClausMit einfachen, erlernbaren Methoden ist es inzwischen möglich, die uns umgebenden universellen Heil-Potenziale (der göttlichen Matrix, der heilenden Ordnung) ergänzend bei der Bewältigung einer Krebserkrankung zu aktivieren und nutzbar zu machen. Lebensthemen, die zur Veränderung anstehen, werden dabei mit dem Bewusstsein in den Fokus genommen, und es wird ein Impuls gegeben, welcher innere Harmonisierungs- und Heilungstendenzen begünstigt bzw. auslösen kann. Die Matrixarbeit (2-Punktmethode) wird demonstriert und es werden innere Reisen und Übungen durchgeführt, sowohl aus der Arbeit mit Theta Healing®, als auch mit ausgewählten Elementen der „Russischen Heilmethoden“ (Grabovoi®).

All jene Vorgehensweisen, die sich in meiner jahrelangen psychoonkologischen Arbeit bewährt haben, werde ich vorstellen und für die Teilnehmer erfahrbar machen. Tonaufzeichnungen davon werden anschließend zur späteren Eigennutzung zur Verfügung gestellt. Die Teilnehmer werden eine neue Dimension der Mobilisierung ihrer Selbstheilungskräfte kennenlernen.

KursleitungDipl.-Psych. Claus Haupt, Psychoonkologe, Heidelberg

 

Freitag, 08. Juni, 15.00–19.30 Uhr

Langohr sabineWas wir denken bestimmt, wie wir uns fühlen und wie wir unser Leben und unseren Alltag erfahren. Da uns dieser Zusammenhang meistens nicht bewusst ist, fühlen wir uns dem Leben oft hilflos ausgeliefert. Dabei bemerken wir nicht, dass wir unsere Lebenszustände jederzeit durch die Kraft unserer Gedanken verändern und neu erschaffen können. Im Kurs werden Ihnen gangbare Wege aufgezeigt, wie Sie Ihr eigenes Denken zu Ihrem Wohlergehen verändern können. Sie lernen unter anderem, sich selbstschädigende und blockierende Gedanken bewusst zu machen und auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Sie erfahren, wie Sie mit belastenden Gedanken in Krisensituationen umgehen können, um wieder mehr Ruhe und Gelassenheit zu finden. Sie lernen auch, sich neuen Gedanken zu öffnen, die Ihnen ermöglichen, neue Wege zu gehen. All dies trägt dazu bei, dass Sie zunehmend mehr Freude, Gesundheit und Leichtigkeit in Ihrem Leben erfahren können und immer mehr in der Lage sind, Ihr vorhandenes Potenzial zu erkennen und zu entfalten. Bitte Schreibzeug mitbringen.

Kursleitung: Sabine Langohr, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Dielheim

Freitag, 15. Juni 2018, 15.00–19.30 Uhr

Irmey Dr GIm Menschen selbst liegt das größte Heilungspotenzial verborgen.

Man hat uns gelehrt, äußere Vorgänge und Dinge (unseren Körper, unser Verhalten, die Ergebnisse unseres logischen Denkens) hoch zu bewerten und wenig Aufmerksamkeit auf die innere Welt zu richten. Menschen können auf dem Weg zu einer wirklichen Gesundung, d. h. oft auch einer inneren Wandlung, Hilfestellungen und Unterstützung von Therapeuten und Ärzten bekommen, das eigentliche Heilungsgeschehen findet aber immer im Menschen selbst statt. Heilung und Symptombeseitigung sind nicht gleichzusetzen.

Der Referent möchte inspirierende Heilimpulse geben. Mit vielen guten Gedanken, Körperwahrnehmungs- und Heilübungen, Visualisierung und Meditation werden die Teilnehmer dafür sensibilisiert, das Potenzial der Heilung in sich selbst weiter zu entwickeln oder zu entdecken.

KursleitungDr. med. György Irmey, Heidelberg

 

Freitag, 06. Juli 2018, 15.00–19.30 Uhr

Beatrice Anderegg, BaselDer Kurs will helfen, zum Urvertrauen zurück zu finden, das wir als kleines Kind einmal hatten und das uns vielleicht durch Schicksalsschläge oder Krankheit verloren ging.

Die Kursleiterin hat seit vielen Jahren Erfahrung als Heilerin. Sie möchte dazu ermutigen, die eigenen Heilkräfte für sich und andere durch Handauflegung anzuwenden. Fragen zum Sinn des Lebens und Leidens werden angesprochen. Heilkräfte, die in uns wohnen, sollen spürbar werden. Schlichte, für jeden anwendbare Übungen und heilbringende Meditationen mit musikalischer Untermalung werden bewusst machen, dass niemand allein gelassen wird, dass die göttliche Heilkraft jederzeit angerufen werden kann.

Kursleitung: Beatrice Anderegg, Basel