Freitag, 23. Oktober 2015, 15.00–19.30 Uhr

Irmey Dr GDie Verstandesebene wird in unserer Zeit überbewertet. Wir denken zu viel, fühlen zu wenig und wollen all unsere Probleme mit dem Kopf lösen. Die Herzensebene kommt zu kurz. Um sich selbst in Krisensituationen wie einer schweren Krankheit näher zu kommen, ist es hilfreich, sich unseren Gefühlen zuzuwenden.

Die Transformationstherapie nach Robert Betz® ist eine der vielen Möglichkeiten heute, die Herzensebene in sich (wieder-) zu entdecken und zu fühlen. Im Sinne der Selbstfürsorge weise ich darauf hin, dass dieser therapeutische Ansatz in einer akuten Krankheitsphase nicht immer geeignet ist. Der Kurs wird mit Übungen und Meditationen in die Methode einführen.

Kursleitung: Dr. med. György Irmey, Heidelberg