Freitag, 31. Oktober 2014, 15.00–19.30 Uhr

Haupt ClausAufbauend auf 28 Jahre Erfahrung mit der Simontonarbeit in der Unterstützung und Aktivierung der uns innewohnenden Selbstheilungskräfte wird hier der Schritt in die nächste Dimension der Mobilisierung dieser Kräfte vorgestellt.

Mit einfachen Methoden ist es möglich, die uns umgebenden universellen Potenziale (der heilenden Ordnung/der göttlichen Matrix) zusätzlich bei der Bewältigung einer Krebserkrankung zu aktivieren und nutzbar zu machen. Themen, die zur Veränderung anstehen, werden dabei mit dem Bewusstsein in den Fokus genommen, und es wird eine Verbindung hergestellt zwischen einem Resonanzpunkt am Körper des Behandelten und einem Lösungspunkt in dessen umgebendem Energiefeld. Es werden wesentliche Elemente der sog. 2 Punkt-Methode vorgestellt und demonstriert.

Basis sind die Arbeiten von Dr. Kienslow: „Quanten Heilung", Dr. Bartlett: „Matrix Energetics®" und Gregg Braden: „Im Einklang mit der göttlichen Matrix". Speziell für die vorliegende Thematik werden einige ausgewählte Elemente angeboten.

Kursleiter: Dipl.-Psych. Claus Haupt, Heidelberg