avingarde nana

Nana Avingarde ist seit fast 30 Jahren hauptberuflich Märchenerzählerin. Die Künstlerin hat darüber hinaus als Autorin bereits eigene Märchen veröffentlicht, als Kinderbuch, in Hörbüchern, sowie in Sammelbänden und Zeitschriften.

Ihren Künstlernamen Avingarde hat die Märchenerzählerin bewusst angenommen. Er stammt aus dem französischen Aquitanien und bedeutet in etwa das Gute bewahren. Nana Avingarde macht sich diese Bedeutung zu eigen. Sie sagt: „Ich bewahre den Märchenschatz für Menschen und möchte so das Gute in ihnen ansprechen. Das ist meine Aufgabe!“

Ursprünglich begann alles mit einem ersten öffentlichen Auftritt, 1989, im Theater „Die Insel“ in Karlsruhe. Darauf folgten Auftritte in Krankenhäusern, Seniorenheimen, Kindergärten, Schulen und Bibliotheken.

1993 erschien Nana Avingardes erstes Märchenbuch „Aqualia die Seeschlange„, 1994 die erste Kassette „Das Märchen vom Sternenfels“. Es folgten CD-Publikationen, sowie Märchenveröffentlichungen in Zeitschriften und Büchern.

Als Märchenerzählerin war Nana Avingarde schon in Rundfunk (SWR, WDR, Radio Badenia, Radio Fidelitas) und Fernsehen (ARD, SWR-Fernsehen, K3 Kulturkanal) zu Gast.

Nana Avingarde ist Mitglied der Europäischen Märchengesellschaft e.V. und der Künstlervereinigung GEDOK.

Mit dem 2004 gegründeten Märchenkreis Die Rosenschale hat die Märchenerzählerin einen eigenen KünstlerInnenbund ins Leben gerufen. Überdies bietet Nana Avingarde Eltern und zukünftigen MärchenerzählerInnen Weiterbildungen in der Erzählkunst an.

Nana Avingarde erzählt frei und lebendig für Kinder und Erwachsene. Im Umgang mit Märchen zeigt sich die Märchenfrau dabei künstlerisch. Emotionen, Stimmungen und Spannung werden durch ihre Erzählweise in Sprache und Gestik für ein gebanntes Publikum erlebbar. Die große Lebendigkeit des Märchenerzählens, aber auch der bunte Märchenstrauß selbst, ziehen die Zuhörenden schließlich in den Bann. Nana Avingarde lädt Kinder und Erwachsene ein, in die geheimnisvolle Welt der Märchen einzutreten.

www.maerchenfrau.com