Vorträge im Sommersemester 2018

Die Vorträge finden regelmäßig dienstags zu den unten genannten Terminen im Hörsaal 6 der Neuen Universität (Altstadt) am Uniplatz statt. Der Beginn der Vorträge ist jeweils um 19:30h.

Eintritt 10.-€ für Nichtmitglieder, 6.-€ für Mitglieder von GANIMED e.V. Eine Voranmeldung ist nicht nötig, zeitiges Kommen empfehlenswert.

Das detaillierte Vortrags- und Kursprogramm des Sommersemesters 2018 kann allen Interessierten als pdf-Datei über unseren Emailverteiler zugeschickt werden, in den Sie sich jederzeit ohne irgendeine Verpflichtung eintragen können.

Einige Tage vor jedem Vortrag wird über den Emailverteiler ein Hinweis zu der jeweiligen Vortragsveranstaltung zugesandt. Über das Vortragsprogramm vergangener Semester können Sie sich im Archiv informieren.

yherbst

In uns allen gibt es einen heilen inneren Ort. Dort haben wir ein Gespür und eine Gewissheit über unser wahres Sein mit unbehindertem Zugang zum höheren Selbst. Dort ist auch die Quelle aller Heilung, die letztendlich immer auch ein seelisches Geschehen sein muss. Diesen Ort galt es irgendwann in unserer Biografie vor Verletzungen zu schützen. Über Jahre hinweg bauten wir Schutzschilder aus Glaubenssätzen und Schutzbehauptungen auf. Sie entsprachen den jeweiligen emotionalen, körperlichen und mentalen Fähigkeiten des Lebensalters, in dem sie gebildet wurden. So war das Zentrum unserer Kraft und Schönheit zwar geschützt, gleichzeitig opferten wir mit jedem weiteren Schutzschild ein bisschen mehr den Zugang zu unserem wahren Selbst.

Viele dieser Schutzschilder sind eigentlich schon lange nicht mehr nötig, weil unsere Lebenssituation eine andere geworden ist, weil wir reifere Strategien haben. Dennoch umgeben wir uns im unbewussten Automatismus noch mit ihnen. Wir überziehen unseren heilen inneren Ort, den Ort der Wahrhaftigkeit, der Inspiration der Lebendigkeit und der Gesundung wie mit einer dicken Kruste. Zu diesem Themenkomplex möchte ich Sie in einem Vortrag inspirieren - vielleicht nehmen Sie ja die eine oder andere Anregung zur Umsetzung mit.

Referentin: Jaya Herbst, www.evsr-herbst.de

 

rosea susannaavingarde nana

Feen und Elfen- Trolle und Riesen – Begegnungen mit der Anderswelt lassen einen Zauber wach werden, der ein Gegengewicht zu unserer Welt und der harten Realität darstellt. Dieser Zauber gehört auch zu einer unserer wichtigen Lebensformen und wird durch Worte, innere Bilder, Lieder und dem Klang der Goldenen Leier tief miterlebt. Die Seele wird dabei berührt und verzaubert.

Nana Avingarde ist bereits seit 1989 erfolgreich als Märchenerzählerin auf Bühnen und Veranstaltungen in ganz Deutschland aufgetreten. Im Rundfunk und Fernsehen ist sie als Märchenerzählerin bekannt und hat bereits zahlreiche Sendungen gestaltet. Ihre Märchen werden auch in Zeitschriften gedruckt. Durch das tiefe Eintauchen in das Wesen der Märchen findet sie beim Erzählen eine Ebene, mit der sie die Herzen öffnet und Bilder in die Seele gibt.

Susanna Rosea ist eine ausgebildete, vielseitige Liedersängerin und Liedermacherin, die aus der Quelle ihres Herzens schöpft. Ihr großes Interesse gilt dabei den verschiedenen Kulturen dieser Welt. Sie singt Lieder auch in den jeweiligen Landessprachen und verbindet diese mit deutschem Liedgut um so Brücken zwischen den Kulturen zu bauen. Neben dem Gesang gilt ihre Leidenschaft u.a. auch dem Spiel der goldenen Leier und der Flöte.

Diese wunderbare Übereinstimmung von Wort und Klang, lässt den Zuhörer ein doppeltes Erleben und Eintauchen in die Welt des geheimnisvollen tief miterleben.

Referentinnen: Nana Avingarde und Susanna Rosea, www.maerchenfrau.com, www.susanna-rosea.de

 

wunsch alexander

Der Mensch ist ein soziales Wesen - die gelungene Interaktion mit Anderen ist ein Schlüsselfaktor für Wohlbefinden und Gesundheit. Je besser wir uns selbst in allen Facetten unserer Persönlichkeit erkennen, desto besser kommen wir mit unseren Mitmenschen zurecht. Der seit über 70 Jahren erfolgreiche Lüscher-Farbtest ist ein bewährtes Mittel, um die Grundstrukturen der eigenen Persönlichkeit und die emotionale Stimmungslage zu erkennen und sich mit diesem Wissen selbst zu optimieren. Der Test zeigt mit erstaunlicher Präzision auf, ob unsere Gefühle und Emotionen in Harmonie sind. Man erkennt zugleich, welche Änderungen in der eigenen Bewertung und Selbststeuerung nötig sind, um das innere Gleichgewicht wieder herzustellen. Max Lüscher hat dem Farbtest sein System der Autoregulations-Psychologie an die Seite gestellt: Damit hat der Anwender sowohl Kompass (Farbtest) als auch Landkarte (System der psychischen Selbstregulation) an der Hand, um im "Reich der Emotionen" die Orientierung zu behalten und die selbstgesteckten Ziele sicher erreichen zu können.

Referent: Dr. Alexander Wunsch, www.alexanderwunsch.de, www.luscher-color.ch

 

 

Beck delvalle

"Ich denke, dass der Sinn des Lebens darin besteht, glücklich zu sein", sagte der Dalai Lama. Insbesondere angesichts der persönlichen und globalen Herausforderungen scheint dies eine schwierige Lebensaufgabe zu sein. Doch zunächst tun sich Fragen auf. Was bedeutet eigentlich Glück für mich? Was kann ich tun, um glücklicher zu sein? Was hat Selbstermächtigung damit zu tun? Was bedeutet Glück auf der körperlichen Ebene und welche Rolle spielen Genetik und Epigenetik dabei? Auch wenn das, was uns glücklich macht, sich unterscheiden mag, so gibt es doch Prinzipien, deren Kenntnis uns helfen, unser Glück entscheidend zu fördern. Der Spruch „Jeder ist seines Glückes Schmied“ ist durchaus zutreffend.

Wir gestalten immer und haben die Macht, unser Glück zu beeinflussen, auch wenn uns das häufig nicht bewusst ist. Deshalb ist es wichtig, dieses Potential für uns zu nutzen. Für viele gehört zum Glücklichsein Spiritualität und das Gefühl in einem größeren Ganzen aufgehoben zu sein. Zusätzlich bringt jeder Mensch eine Gabe mit. Diese bewusst zu entfalten und zu leben erhöht unser Lebensglück. Ganz gleich, wie wir unser Glück definieren, jetzt ist der Moment, es zu erleben, denn die Vergangenheit ist vergangen und die Zukunft existiert noch nicht.

Referentin: Dr. Karin Beck-Delvalle, www.drkarinbeck-delvalle.de