Prof. Peseschkian ist Begründer der Positiven Psychotherapie und Autor von über 20 Büchern, die heute in 22 Sprachen übersetzt sind. Er ist ein begnadeter Referent. An diesem Abend wird er sein neuestes Buch zu Fragen des Glaubens, der Religion, des Atheismus, des Fundamentalismus und Nihilismus vorstellen und das Thema weise wie auch humorvoll in Bezug auf Alltag und Gesundheit vorstellen. Im Mittelpunkt steht für ihn der positive Umgang mit gesundheitlichen Problemen unter Einbeziehung von Geschichten und Lebensweisheiten. Es ist leicht, das Leben schwer zu nehmen. Aber schwer, es leicht zu nehmen ist der Titel eines weiteren seiner beliebtesten Bücher. Sein transkultureller Ansatz der Positiven Psychotherapie durchzieht wie ein roter Faden sein Wirken.

Referent: Prof.h.c. Dr.med. Nossrat Peseschkian (www.wiap.de)