Taping zum Behandeln von Muskelschmerzen und Verspannungen ist aus der physiotherapeutischen Praxis nicht mehr wegzudenken. Doch jetzt kommt Taping auch bei Stress- und Krisensituationen zum Einsatz! Dr. Winfried Weber geht auf die gezielte Anwendung der Taping-Methode bei vielfältigen emotionalen Problemen aller Art wie Ängste, Depressionen, Süchte, Leistungsdruck, Burnout, Kopfschmerzen, Probleme in Partnerschaft und Familie, kurz Stress, ein. In Stresssituationen reagiert der Körper auf das zugrunde liegende emotionale Problem mit spezifischen Verspannungen. Die Folge: In den betroffenen Körperzonen sinkt die Temperatur. Diese Verspannung erhält das Problem über eine Art Feedbackschleife aufrecht. Durch das Kleben von Tapes steigt die Oberflächentemperatur an, die Verspannungen lassen nach und die korrespondierende psychische Grundeinstellung normalisiert sich. Wie funktioniert das? Die elastischen Klebebänder erreichen gezielt Nervenstrukturen im Bindegewebe und straffen oder stauchen die Haut - je nach Anwendung. Die Durchblutung wird verstärkt, das Gewebe wird erwärmt, entspannt sich und "meldet" diese Entspannung anderen Strukturen im Körper. die den Stresslevel senken. Dr. Weber ist auch Autor des Buches Emotional Taping, bereits in 2. Auflage erschienen im VAK-Verlag 2012.

Referent: Dr. med. Winfried Weber

www.natuerlich-gesund.com