Warum bin ich so wie ich bin? Welchen mir gemäßen Ausweg gibt es aus meiner Krise? Wo liegen meine Entwicklungspotenziale? Wieso habe ich immer wieder ähnliche Konflikte mit Leuten eines bestimmten Schlags? Seit Jahrhunderten versuchen die Menschen, sich mit verschiedenen Typenlehren die Welt verständlicher zu machen. Die Temperamentenlehre, die Homöopathie, die Indischen Doshas wie auch die Astrologie kann man als solche Erklärungsversuche begreifen. Sich selbst und den anderen zu ver-stehen und zu typgerechten Lösungen zu gelangen, sind Ziele all dieser Systeme. Natürlich wird eine Kategorisierung niemals dem einzelnen wirklich gerecht. Aber sie hilft oft zu einem Perspektivenwechsel und einer entspannteren Haltung. Weiß man erst mal, wie ein Typ tickt, fällt es häufig leichter, mit einem Vertreter seiner Art klarzukommen. Persönliche Konflikte werden entzerrt und vor einem typspezifischen Hintergrund weniger persönlich genommen. Manche Motivationen und Hintergründe vorher unbegreiflicher Verhaltensweisen oder Entscheidungen klären sich durch Kenntnisse bestimmter Persönlichkeitsmuster. Das Enneagramm ist eine dieser Typologien. Der Vortrag gibt einen ersten Überblick über die neun Persönlichkeitsmuster und ihre Dynamiken.

Referent: Petra Weiß, Heilpraktikerin, Weinheim (www.praxis-lichtblick.eu)