Niemand hört auf zu existieren, wenn er stirbt. Der Mensch geht nur durch die Türe des Todes, das Bewusstsein verändert sich nicht. Der Mensch geht in ein anderes Land, lebendig wie das irdische Leben, in dem der Wachstums- und Entwicklungsprozess weitergeht. Die Arbeit der Heilerin Frau Hanßen beinhaltet, die Herzen der Menschen zu erreichen, die Angst vor dem Sterben zu nehmen. Sie möchte Aufklärungsarbeit leisten, was geschieht, wenn sich die Seele vom Körper getrennt hat, wohin sie geht, wie es weiter geht. Denn genau dies nimmt den Menschen die Ängste. Hilfestellung und Hoffnung wird gegeben, der Sinn des Lebens verdeutlicht. Vertrauen und Hoffnung werden gestärkt an das Weiterleben nach dem irdischen Tode, der eine Geburt in die Geistige Welt ist. Oftmals kommen Menschen mit Angst vor dem Sterben und Hoffnungslosigkeit. Sie gehen mit einem leichten Herzen, mit einem Lächeln im Gesicht, voller Hoffnung und Vertrauen in den höheren Sinn des Sterbens und Geboren-Werdens nach Hause.

Referent: Marliese Hanßen