Matthias Pfleger

Ein achtsamer Umgang mit unseren Emotionen und emotionale Kompetenzen sind in der heutigen Zeit besonders wichtig. Wir leben in einer spannungsreichen Zeit. Einerseits besitzen wir unglaubliche Potentiale und Wissensschätze. Andererseits erleben wir beängstigende Entwicklungen in Europa und der Welt. Dabei gibt es einen eklatanten Mangel an klar erkennbar gelebten Werten und Visionen. Es stellt sich die Frage, wie wir als Gesellschaft die nötige emotionale und soziale Intelligenz entfalten können, um diese Herausforderungen zu meistern. Zur Bewältigung solch herausfordernder Zeiten sind Qualitäten wie emotionale Selbstfürsorge, Dialogfähigkeit, Resonanzfähigkeit, (Selbst)verantwortlichkeit, und ganzheitliches Denken von essentieller Bedeutung. All dies sind Qualitäten, die ohne einen gesunden Umgang mit unseren Emotionen nur begrenzt entwicklungsfähig sind. Emotionen haben einen immensen Einfluss auf unsere psychische und physische Gesundheit, unser Denken und unser Handeln. Emotionale Intelligenz ist eine Basiskompetenz, die entscheidenden Einfluss darauf hat, wie gut und sinnvoll wir unsere anderen Fähigkeiten nutzen können.

Der Vortrag wird von einer Powerpointpräsentation mit faszinierenden Naturaufnahmen unterstützt. Bereichert wird die Veranstaltung durch kurze Übungen und Reflektionsphasen.

Referent: Matthias Pfleger, Dipl. Sozialpädagoge