Die Wirkung unserer Gedanken, Absichten und unseres Bewusstseins ist wahrscheinlich viel stärker als bisher bekannt. Vieles von dem, was wir im medizinischen und therapeutischen Alltag bewirken, erreichen wir zu einem erheblichen Anteil nicht durch die jeweilige Behandlungsmethode (Arznei, Akupunktur, Verhaltenstherapie usw.), sondern durch unsere innere Haltung. Dabei ist die wohlwollende Absicht, dem Patienten helfen zu wollen, das entscheidende Agens unseres Handelns. Bewusstsein und wohl wollende Absicht heilen - diese Erkenntnisse verändern unser Verständnis von den Heilungsmechanismen vollständig und machen Vieles erklärbar, was zuvor unerklärlich war. Glücklicherweise liefern uns die modernen Grundlagenwissenschaften (Quantenphysik, Neurophysiologie usw.) heute eindrucksvoll die Erklärungen für die Wirksamkeit dieser Mechanismen. Die wichtigsten neueren Erkenntnisse der Physik/der Gehirnphysiologie sollen erklärt und ihre Auswirkungen auf das Verständnis der Wechselwirkung von Heiler und Patient beleuchtet werden. Andreas Diemer, Arzt für Naturheilverfahren und Diplom-Physiker schlägt die Brücke zwischen Physik und Medizin. Empfehlenswertes Buch: Diemer A.: Die fünf Dimensionen der Quantenheilung, Droemer-Knaur 2011

Referent: Andreas Diemer, Arzt für Naturheilverfahren und Dipl. Physiker, Gernsbach (www.akaleku.de)