Pranaheilen nach Choa Kok Sui ist eine klare und systematische Technik, die leicht zu lernen und ausgesprochen effektiv ist. Es basiert auf den uralten Texten und Traditionen der chinesischen Medizin und einigen anderen orientalischen und esoterischen Heilmethoden. Prana oder Chi bezeichnet jene Lebenskraft, die den Körper lebendig und gesund hält. Prana wird von unserem feinstofflichen Energiekörper, der Aura, aufgenommen und durch die Energiezentren (Chakras) verteilt. Das Außerordentliche der Pranaheilung: Man erlernt verblüffend schnell den Energiekörper zu spüren, sehen, reinigen und zu energetisieren. Ohne Berührung des physischen Körpers und ohne Nebenwirkungen wird die Selbstheilung aktiviert und unterstützt. Sai Cholleti demonstriert die Wirkungsweise am Erlebnisabend mit Freiwilligen aus dem Publikum.

Master Sai Cholleti, der indische Yoga- und Meditationslehrer wurde persönlich ausgebildet von Meister Choa Kok Sui, dem Begründer der Pranaheilung. Er lebt mit seiner Familie seit vielen Jahren in München und hat bislang mehr als 7000 Pranaheiler ausgebildet. Mit seiner heiteren, liebevollen Ausstrahlung und einer unkomplizierten, direkten Lehrmethode erzielt er rasche Lernerfolge bei seinen Schülern.

Di. 12.06.2012, 19:30 Uhr
Hörsaal 1

Referent: Master Sai Cholleti, www.prana-heilung.de