Ortho-Bionomy wurde von dem Osteopathen Arthur Pauls entwickelt. Als ganzheitliches Therapiekonzept geht sie von einer Wechselbeziehung zwischen Bewegungsapparat, inneren Organen, hormonellen und vegetativen Regelkreisen sowie emotionalen und energetischen Vorgängen aus. Mit sanften Griffen lässt sich ein Ungleichgewicht im Organismus erspüren und behandeln. So erfolgt ein weiches Lösen von Blockaden auf physischer, emotionaler und energetischer Ebene. Dem Körper wird dabei bei der Wiederherstellung seiner inneren Balance geholfen. Die Behandlungen können bei sehr unterschiedlichen Beschwerdebildern und Diagnosen helfen: bei Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen in Muskeln und Gelenken, nach Unfällen und bei chronischen Leiden. Über ihre harmonisierende Wirkung fördert die Ortho-Bionomy die Selbstwahrnehmung und unterstützt die Entspannung.

Referent: Ursula Schwarz, Physiotherapeutin (www.ortho-bionomy-akademie.de)