Vergebung ist ein Vorgang, ohne den jedes soziale System auseinanderfiele. Wir machen Fehler, treffen Fehlentscheidungen, erkennen das aber oft erst sehr viel später. Dann können wir unser Verhalten nicht mehr verändern. Was dann oft bleibt ist ein Gefühl von Schuld. Und in diesem Gefühl begegnen  wir einer seelischen Barriere, die unsere Gesundung erschwert, ja oft sogar krankheitsauslösend wirkt. Verzeihen tut gut! Genauso wichtig, wie es ist anderen zu verzeihen, ist es wichtig sich selbst zu vergeben. Damit öffnen wir oft die Tür für unsere Gesundung, können endlich alte Schuldgefühle loslassen. In diesem Vortrag möchte die Referentin Sie einladen sich intensiv mit dem Gedanken der Selbstvergebung auseinanderzusetzen und Ihnen Wege aufzeigen, wie Sie diesen Prozess in sich selbst initiieren können. Neben ihrer Praxistätigkeit leitet Jaya Herbst die Akademie für Ganzheitlich-Energetisches Heilen – AGEH – und hat zwei sehr ansprechende Bücher publiziert: Schon wieder ich! Kösel-Verlag 2002 und Evas Rippe – Adams Apfel Kösel-Verlag 2007

Referentin: Jaya Herbst , Heilpraktikerin und Körperpsychotherapeutin, www.ageh-herbst.de