In dem Vortrag spannt der Vortragende den Bogen von unserer so „verrückten“ Zeit, der Finanzkrise im Gesundheitswesen, dem grundsätzlichen Verständnis von Gesundheit und Krankheit, der Macht der Gewohnheiten zu den Gedanken der Salutogenese, der Notwendigkeit des Innehaltens wie auch der Achtsamkeit bis hin zu dem immensen Potential unserer inneren Heilkräfte und des Bewusstseins. Menschen können auf dem Weg zu einer wirklichen Gesundung, das heißt oft auch einer inneren Wandlung, Hilfestellungen und Unterstützung von Therapeuten und Ärzten bekommen, das eigentliche Heilungsgeschehen findet aber immer im Menschen selbst statt. Heilimpulse aus den beliebten immerwährenden Kalendern, einige kleine Übungen und eine Dankbarkeitsmeditation werden den Abend abrunden.

Referent: Dr. med. György Irmey, Heidelberg (www.ganimedheidelberg.de)