An diesem Abend erfahren Sie vieles über die Arbeit mit dem sogenannten "inneren Kind" bzw. den " jüngeren verletzten Anteilen" in uns. Wie kann man diesem inneren Kind, das Sie einmal waren, begegnen? Und wie kann es sein, dass dieses bis heute lebendig in Ihnen ist und in Ihr Leben hineinwirkt? Kann es sein, dass dieses innere Kind auf Sie wartet, meist einsam, verärgert und verletzt mit einem "Nein" zum Leben - und mit einer Unmenge verzerrter Gedanken über sich, über das Leben und über die "anderen". Und wenn dieses kleine Kind in Stresssituationen dafür sorgt, dass Sie sich so verhalten, als seien Sie immer noch das kleine Kind von damals, was kann man dann tun, um das zu verändern? Diese und viele weitere Fragen mehr werden ausführlich beantwortet und die Arbeit mit dem inneren Kind wird dargestellt und demonstriert. Das lässt verstehen, dass sich eine sprudelnde Quelle von Kreativität, Lebensfreude und Vitalität erschließt, wenn die Verletzungen aus der Kindheit nicht länger das Leben vergiften. Endlich kann man so als Erwachsener sein volles Potential entfalten

Referent: Kerstin Scheffé, Heilpraktikerin und Dipl. Psychologin, Heppenheim (www.kerstin-scheffe.de)